Butterfly

Infos

Betriebsreglement


Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Spielgruppe-Albula. Es orientiert Eltern, die ihr Kind in die Spielgruppe bringen möchten über Grundsätze, Tagesablauf, Leiterin, Tarife usw.  


1. Sinn und Zweck

In der Spielgruppe-Albula werden Kinder ab ca. 2,5 Jahren betreut. Die Kinder werden durch qualifiziertes Personal betreut, welches ihnen mit Einfühlungsvermögen, Echtheit und Wertschätzung gegenüber treten. Die Kinder nehmen an Spielen und Aktivitäten zur Frühförderung teil und ruhen sich ihren Bedürfnissen entsprechend aus. Unsere Hauptaufgabe ist die vertrauensvolle Kinderbetreuung für Berufstätige, nicht Berufstätige, Alleinerziehende und Familien.


2. Ziele und Grundsätze

Die Kinder erfahren eine ganzheitliche Förderung. Diese wird dem Entwicklungsstand des einzelnen Kindes anpasst. Das Kind wird ein unterstützendes soziales Umfeld antreffen und eine gesunde ausgewogene Ernährung zu sich nehmen können.


3. Leiterin

Die Spielgruppe wird ab 6 Kindern immer von zwei erwachsenen Personen geleitet. Einer Leitperson und einer Begleitperson.  Alle Mitarbeiterinnen verfügen über eine ihrer Funktion entsprechende Ausbildung.


4. Öffnungszeiten

Dienstag von 9.00 Uhr

bis 11.30 Uhr oder bis 13.00

Donnerstag: von 09.00 Uhr 

bis 11.30 Uhr oder bis 13.00

Ferien/Feiertage sind gleich den Schulferien Gemeinde Albula.


5. Tagesstruktur

09.00 bis 9.15 Morgenkreis mit singen 

09.15 bis 11.30 Aktivitäten / Freispiel / Znüni / drinnen oder draussen..

11.30 bis 12.00 einige Kinder gehen nach Hause, andere spielen weiter..  

12.00 bis 12.20 Mittagessen

12.20 bis 13.00  Freispiel


6. Kindergruppen

Es werden Kinder im Alter ab ca.2,5 Jahren aufgenommen. Die minimale Aufenthaltsdauer für die Spielgruppe beträgt 2,5h pro Woche. Die Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut. Eine Kindergruppe umfasst in der Regel 8 bis max. 12 Plätze.


7. Eingewöhnung

Die Eingewöhnungszeit ist für das Kind, die Eltern und das Personal ausserordentlich wichtig. Die Eltern müssen sich für diese Phase genügend Zeit nehmen können. Das erste Treffen dient dem gegenseitigen Kennenlernen.

Die Eingewöhnungszeit dauert 2-3 Wochen. 


8. Ausrüstung und Bekleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur eine schlechte Bekleidung! Je besser und wetterentsprechend Sie Ihr Kind kleiden, umso wohler fühlt es sich draussen beim Spielen! Wir möchten spontan entscheiden können ob wir nach draussen gehen oder nicht, manchmal gehen auch einige raus, andere bleiben drinnen...

Bitte immer in Kleidern bringen die schmutzig werdenh dürfen (Erde, Matsch, Farben...)

Wenn Ihr Kind noch Windeln trägt ist es kein Hinderungsgrund, die Spielgruppe zu besuchen. -Ersatzwindeln mitgeben


Sommer:

  • Feste Schuhe, bei starkem Regen eventuell Gummistiefel.

  • Lange Hosen und ein T-Shirt oder Langarm-Shirt.

  • Kopfbedeckung

Winter:

  • gute, wasserdichte, warme Schuhe mit Schneeprofil

  • warme Kleider (Zwiebelsystem: mehrere Schichten die je nach wärme/kälte aus- und angezogen werden können)

  • wasserdichte Handschuhe, evt. Ersatzhandschuhe, Mütze

  • wasserdichte Jacke und Skihose (kein Skioveral)


9. Wetter

 Bei extremen Witterungs-Verhältnissen (Sturm, Gewitter, starken Niederschlägen, extremer Kälte) bleiben wir im Spielgruppenraum.


10. Verpflegung

Organisiert die Spielgruppe. Auf eine ausgewogene Ernährung legen wir grossen Wert.


11. Krankheit

Bei Krankheit oder Unfall kann das Kind nicht in die Spielgruppe gebracht werden. Bei Erkrankung des Kindes in der Spielgruppe werden die Eltern sofort benachrichtigt. Das Kind wird jedoch bis am Schluss betreut, wenn die Eltern dies wünschen. Allergien und andere Empfindlichkeiten sollten beim Eintritt besprochen werden. Ebenso sollte die Spielgruppenleiterin über ansteckende Krankheiten in der Familie orientiert werden.

12. Versicherung

Die Eltern benötigen eine Haftpflichtversicherung und sind für die Unfall und Krankenversicherung des Kindes verantwortlich. Die Spielgruppe-Albula verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung.


13. Kündigung

Der Betreuungsplatz kann durch die Eltern oder durch die Spielgruppe mit einer Frist von drei Monaten auf Ende des Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Während der Eingewöhnungszeit von 2-3 Wochen kann auf Ende des laufenden Monats gekündigt werden. Die Kündigung muss ebenfalls schriftlich erfolgen.  


14. Tarife und Rabatte

Die Spielgruppenkosten werden jeweils pro Quartal verrechnet. Die Spielgruppe kostet bei einem Morgen a 2,5h pro Woche  245.-im Quartal. (4x pro Jahr)


Auf Wunsch kann auch gleich das  Semester a 490.- oder das ganze Jahr a 970.- bezahlt werden.

15. Zahlungsregelung

Die Kosten für die vereinbarten Betreuungstage (Quartalsrechnung) sind im Voraus zu bezahlen. Allfällige zusätzliche Tage werden im Nachhinein verrechnet. Wenn die Zahlung(en) ausbleiben wird mindestens einmal schriftlich daran erinnert, wenn die Zahlung dann immernoch ausbleiben, wird ein Betreibungsverfahren eingeleitet.


16. Finanzen allgemein

Die Ausgaben der Waldspielgruppe werden gedeckt durch:

  • Elternbeiträge